Termine des Musikforums Kriftel für das 1. Halbjahr 2022.

27. Februar - Der Karneval der Tiere ( Vitus & Caecilia )

03. April - Auf dem Weg durch die Zeit ( Vitus & Caecilia ) 

01. Mai - Ohrwürmer aus vier Jahrhunderten ( Andrea Post - Gesang,

Friederike Wiesner – Klavier ) 

15. Mai - Musikschule Kriftel 

12. Juni - Lieder von Schubert, Schumann, Finzi und Holst ( Sonja Außner, Carsten Vollmert – Gesang, Friederike Wiesner – Klavier )

 

Siehe dazu den Pressebericht.

Musikforum Kriftel
Mit fünf Konzerten im ersten Halbjahr Flagge zeigen
Kriftel. Monatelang herrschte pandemiebedingt nicht nur in Kriftel musikalische Stille und
Ödnis auf den Bühnen. „Eine schreckliche Zeit“, wie Dietmar Vollmert, der Leiter des
Krifteler Musikforums, findet. Er habe nach Lockdown und Rathausschließung 2021 „wie
ein Tiger im Käfig“ darauf gewartet, endlich wieder Live-Musik anbieten zu können. Im Juli
2021 konnte das erste Konzert nach langer Pause mit strengem Corona-
Sicherheitskonzept stattfinden. Unter dem Titel „Und morgen wird die Sonne wieder
scheinen“ war ein Reigen von Arien, Liedern und Songs zu hören. Das Publikum war
begeistert. Ende Oktober lud Vollmert dann noch einmal zu einem dem Komponisten
Schubert gewidmeten Liederabend ein. „Jetzt soll es endlich weitergehen“, so Dietmar
Vollmert, der gemeinsam mit katholischer Kirchengemeinde und Musikschule ein kleines
aber feines Musikprogramm für das erste Halbjahr 2022 zusammengestellt hat und damit
„Flagge zeigen“ und „Hoffnung auf baldige Normalität“ machen möchte.
Am Sonntag, den 27. Februar, laden Vitus & Caecilia zum „Karneval der Tiere“ und am
Sonntag, den 3. April, zum Konzert „Auf dem Weg durch die Zeit“ in die katholische Kirche
St. Vitus ein. Am Sonntag, den 1. Mai, werden im Rat- und Bürgerhaus „Ohrwürmer aus
vier Jahrhunderten“ von Andrea Post (Gesang) und Friederike Wiesner (Klavier)
dargeboten. Am Sonntag, den 15. Mai, präsentiert sich dort die Musikschule Kriftel und am
Sonntag, den 12. Juni, präsentieren Sonja Außner und Carsten Vollmert „Lieder von
Schubert, Schumann, Finzi und Holst“ begleitet von Friederike Wiesner am Klavier.
Es gelten die aktuelle Corona-Regeln. Weitere Infos zur Uhrzeit, Preisen, Kartenverkauf
und Ort folgen.